Facharzt für Orthopädie & Unfallchirurgie, Sportmedizin, Chirotherapie

Dr. Ralph Kürschner gehört zur neuen, aufstrebenden Generation Orthopäden, die etablierte Medizin mit modernen Therapieformen kombinieren. Dabei steht der Patient als Mensch mit seinen Beschwerden im Vordergrund. Als besonders sinnvoll empfindet er es, die Patienten in ihrem gesamten Genesungsverlauf zu begleiten – ob Rehabilitation nach größerer Verletzung, nach einer Operation oder der „alltäglichen“ Beschwerden. Dr. Kürschner „lebt“ das interdisziplinäre Konzept des Therapiezentrum HafenCity. Die enge Zusammenarbeit mit Dr. Schilling, den Physiotherapeuten und Osteopathen ermöglichen eine optimale Behandlung in seinem Sinne.

Dr. Kürschner blickt auf einen breiten Erfahrungsschatz im Rahmen seiner Facharztausbildung zurück. Stationen in der Endoprothetik, Wirbelsäulenchirurgie, septischen Knochen- und Weichteilchirurgie, Unfallchirurgie, Notfallmedizin sowie durch seine sportmedizinische wie auch chiropraktische Ausbildung ermöglichen ihm, komplexe Fragestellungen differenziert einzuschätzen. 

Dem Leistungssport ist Dr. Kürschner zudem seit vielen Jahren eng verbunden. Als aktiver Sportler und Mannschaftsarzt der Damen-Bundesligamannschaft des Harvestehude THC sowie Turnierarzt liegt ihm besonders eine intensive und passionierte Therapie von Sportlern am Herzen.

BERUFLICHE STATIONEN

  • seit 2017 Facharzt in der Orthopädie der Schön Klinik Eilbek
  • 2016 Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie 
  • 2016 Facharzt in der Praxis Buchholz&Partner
  • 2010 bis 2016 Arzt in Weiterbildung in der Orthopädie und Unfallchirurgie der Schön Klinik Hamburg-Eilbek unter Prof. E. Hille. Dabei hat er in folgenden Stationen gearbeitet bzw. operiert: Orthopädie, Zentrum für Endoprothetik, Fußchirurgie, Septische Knochen- und Weichteilchirurgie, Wirbelsäulenchirurgie, zentrale Notaufnahme, Viszeralchirurgie, Intensivstation und zentrale Notaufnahme

STUDIUM

  • Studium der Humanmedizin an der Universität des Saarlandes in Homburg/Saar, University of Capetown in Kapstadt und Universität Hamburg 
  • Promotion am Institut für Sportmedizin in Saarbrücken unter Leitung von Prof. W. Kindermann (Langjähriger Leiter der Medizinischen Abteilung des Deutschen Olympischen Sportbundes) / Prof. T. Meyer (Mannschaftsarzt Fußballnationalmannschaft)
  • Hospitation im Emergency Room des Massachusetts General Hospital in Boston, USA 

SPORTÄRZTLICHE TÄTIGKEITEN

  • seit 2014 Mannschaftsarzt 1.Damen HTHC (Hockey-Bundesliga) 
  • Turnierarzt EHL (Euro Hockey League Feld und Halle) 
  • Turnierarzt ATP Tennisturnier am Rothenbaum 
  • seit 2017 Mannschaftsarzt Handball Sportverein Hamburg