Bewegung ohne Einschränkung

Körperliche Einschränkung entsteht durch Sportverletzung, Unfall, Krankheit oder Fehlverhaltung im Alltag, beispielsweise durch langes, starres Sitzen am Arbeitsplatz oder andere Zwangshaltungen – sie kann aber auch angeboren sein.

Das Ziel der Physiotherapie ist es, durch aktive und passive Behandlungsformen die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers wiederherzustellen und/oder zu erhalten. Wir ermöglichen Ihnen einen Alltag ohne Einschränkungen des Stütz- und Bewegungsapparats.

BEHANDLUNGSSPEKTRUM

  • Akute Verletzungen und (chronische) Überlastungen des Stütz- und Bewegungsapparats
  • Sportverletzungen und Wirbelsäulenerkrankungen
  • Nachbehandlung orthopädischer Operationen

BEHANDLUNGSMETHODEN

Verschiedene aktive und passive Therapieformen kommen bei uns zum Einsatz:

  • Physiotherapie
  • Massage
  • Lymphdrainage
  • Physikalische Therapie
  • Manuelle Therapie
  • Medizinisch-funktionelle Trainingstherapie
  • ​Myofasziales Training 

BEWEGUNGSANALYSE

Der Bewegungsapparat steht im Vordergrund unserer Befunderhebung. Zu Beginn untersuchen und beraten wir Sie gewissenhaft – in enger fachübergreifender Zusammenarbeit mit unseren Ärzten und Therapeuten. Dabei erfolgt eine umfassende Analyse des Stütz- und Bewegungsapparats. Dazu gehören die aktiven Stabilisatoren (also Muskeln, Kraft, Tonus, funktionelle Einschränkungen wie Verkürzungen) ebenso wie die passiven Stabilisatoren (Knochen, Gelenke, Bewegungsumfang, Funktionsausmaß bzw. -einschränkung, Faszien, Kapseln, Bänder). Diese ausführliche Analyse dokumentieren wir selbstverständlich elektronisch in Schrift und Bild sowie ggf. auch in Bewegtbild.

FUNCTIONAL MOVEMENT SCREEN (FMS)

Zur umfassenden Bewegungsanalyse nutzen wir auch den „Functional Movement Screen®“ – ein standardisiertes Testverfahren mit sieben Einzeltests, mit deren Hilfe wir nicht nur Kraft, Dynamik und Funktionalität messen, sondern auch potenzielle Verletzungsrisiken und ineffiziente Bewegungsmuster identifizieren können. Im Profisport (NFL, NBA, NHL oder beim FC Bayern, Chelsea FC) gehört der FMS seit Jahren zum Standard.

INDIVIDUELLER THERAPIE- UND TRAININGSPLAN

Dank dieser wichtigen Erkenntnisse sind wir in der Lage, für den Patienten ein ebenso individuelles wie effizientes Trainingsprogramm zu erarbeiten. Die möglichen Behandlungsansätze umfassen verschiedene Formen der Dehnung verkürzter Muskeln, Mobilisation eingeschränkter Gelenke und Kräftigung bzw. Stabilisation geschwächter Muskelgruppen.