Dr. med Jan Schilling

Arzt für Orthopädie & Unfallchirurgie, Sportmedizin, Chirotherapie
„Therapieerfolg beruht für mich auf drei Säulen: medizinische Kompetenz, Zeit für den Patienten und seine Beschwerden und das gemeinsame Handeln im Team für eine ganzheitliche Wirkung.“

Dr. Jan Schilling ist ein renommierter Spezialist für Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie. Seit 2010 leitet er die Wirbelsäulenchirurgie im Katholischen Marienkrankenhaus Hamburg. Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind seit vielen Jahren einerseits die nicht-operative und operative Behandlung von Wirbelsäulenverletzungen sowie die besondere Erfahrung in der Behandlung chronischer Schmerzen. Andererseits das gesamte konservative Spektrum orthopädischer Erkrankungen mit Fokus auf Sport-assoziierte Beschwerden. So ist bzw. war er seit Jahren Verbands- und Nationalmannschaftsarzt des Deutschen Hockey Bundes sowie Mannschaftsarzt im Profi-Eishockey bei den „Hamburg Freezers“.

Darüber hinaus ist Jan Schilling als Referent auf nationalen Fachkongressen und Weiterbildungsveranstaltungen sowie als Dozent bei Ausbildungsveranstaltungen der Osteopathieschule Deutschland und der Universität Hamburg im Bereich Sportmedizin tätig. Er engagiert sich zudem als Kursleiter internationaler Operationskurse „Minimal lnvasive Spine Surgery“.

Obwohl Jan Schilling ein anerkannter Wirbelsäulen-Chirurg ist, liegt sein Fokus auf konservativen Behandlungsmethoden, die er modern interpretiert.

BERUFLICHE STATIONEN

  • seit 2010 Leiter der Wirbelsäulenchirurgie, Abteilung für Orthopädie und
  • Unfallchirurgie im Katholischen Marienkrankenhaus Hamburg
  • seit 2010 freiberufliche Tätigkeit in eigener orthopädischen Praxis in Hamburg
  • Oberarzt für Orthopädische Wirbelsäulenchirurgie, Interdisziplinäres Spine Center des Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
  • ​Facharztausbildung unter Professor E. Hille in Hamburg sowie mehrjährig vor allem im Deutschen Skoliosezentrum, Schwerpunktkrankenhaus für Wirbelsäulenchirurgie in der Werner-Wicker-Klinik/Bad Wildungen

STUDIUM

  • Studium der Humanmedizin an der Universität Hamburg sowie als Stipendiat an der Charing Cross and Westminster Medical School in London/England
  • Promotionszeit in Hamburg und am Imperial College Medical School in London/England

SPORTMEDIZINISCHE TÄTIGKEITEN

  • seit 2004 Verbands- und Nationalmannschaftsarzt des Deutschen Hockey Bundes
  • Mannschaftsarzt im Profi-Eishockey und beim HSV Handball
  • seit 2001 Lehrbeauftragter an der Universität Hamburg, Vorlesungsreihe „Sportmedizin“
  • ​zwei Jahre Mannschaftsarzt der Fußball-Profimannschaft des FC St. Pauli

MITGLIEDSCHAFTEN

  • Arbeitsgemeinschaft Hamburger Orthopäden e.V.
  • Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V.
  • Deutsche Wirbelsäulengesellschaft e.V. (Mitglied seit Gründung 2006)
  • Hamburger Sportärztebund e.V.
  • Verbandsärzte Deutschland e.V.
  • ​Deutsche Schmerzgesellschaft e.V.

HOBBYS

  • Sport: Hockey, Segeln, Wintersport
  • ​Musik